Kulinarische Festtage mal anders: Lamm statt Gans und laktosefreie Leckereien

Genuss und Weihnachtszeit: Das gehört einfach zusammen. Doch ewig in der Küche stehen, das möchten die Wenigsten an Heiligabend. Auch leicht in der Zubereitung soll es sein – zudem gerne einfach mal geschmacklich etwas Neues. Fühlen Sie sich angesprochen? Dann ist das orientalische Lamm vielleicht genau das Richtige für Ihr Dinner. Plus: Zwei Plätzchenrezepte, die auch das Herz von Laktoseintoleranten höherschlagen lassen.

Orientalisches Lammfilet mit Granatapfel

Zutaten für vier Portionen:

  • 500 g Lammfilet
  • 1 Granatapfel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 400 ml Lammfond (aus dem Glas)
  • 2 EL trockenen Rotwein
  • 2 TL Saucenbinder (hell)
  • 250 g Couscous

Zubereitung:

Den Granatapfel teilen und aus einer Hälfte die Kerne lösen. Die andere Hälfe auspressen. Dann den Couscous nach Packungsanleitung zubereiten. Das Lammfilet mit etwas Salz und Pfeffer würzen und für zwei Minuten pro Seite scharf anbraten. Dann zum Ruhen in Alufolie einwickeln. Den Lammfond zusammen mit dem Rotwein in die Pfanne geben. Aufkochen lassen und mit dem Soßenbinder andicken. Dann den Granatapfelsaft hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Zusammen mit dem Lammfilet auf dem Teller anrichten und mit den übrigen Kernen dekorieren.

Nährwerte pro Portion:

384 kcal, Kohlenhydrate: 31 g, Eiweiß: 30 g, Fett: 10

Orangen-Kokos-Makronen- Laktosefrei

Zutaten für etwa 25 Stück:

  • 100 g Kokosraspeln
  • 1 EL Orangensaft
  • 2 Eiweiße
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 1 TL geriebene Orangenschale
  • 110 g Puderzucker
  • 30 g Mehl
  • 25 Backoblaten
  • (Durchmesser von 4 cm)
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Orangenschale und den -saft hinzugeben, ebenso wie die Kokosraspeln und den Zimt. Den Puderzucker und das Mehl sieben und vorsichtig unter die Eischneemasse heben. Die Oblaten auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen. Auf jede Oblate einen Teelöffel der Masse geben. Dann für etwa zehn Minuten goldgelb backen.

Nährwerte pro Portion:

55 kcal, Kohlenhydrate: 7 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 3 g

Lebkuchen-Taler- Laktosefrei

Zutaten für etwa 25 Stück:

  • 50 g gemahlene Mandeln
  • ½ EL Lebkuchengewürz
  • 2 Eiweiße
  • 50 g Zucker
  • 15 g Mehl
  • 50 g Marzipanrohmasse
  • 1 Prise Salz
  • 25 Backoblaten
  • (Durchmesser von 4 cm)
  • Für den Guss:
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Eiweiß

Zubereitung:

Den Backofen auf 160 Grad (Umluft 140 Grad) vorheizen. Zwei Eiweiße und den Zucker in einen Topf

geben. Marzipan fein würfeln und in die Masse geben. Dann alles bei kleiner Hitze und unter ständigem Rühren erwärmen. Die Masse darf nicht kochen, sonst flockt das Eiweiß. Die Masse anschließend mit einem Stabmixer zu einer Paste pürieren. Dann das Mehl, die Nüsse, das

Lebkuchengewürz und die Prise Salz hinzugeben. Alles zu einem glatten, leicht festen Teig vermengen. Die Oblaten auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen. Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf die Oblaten setzen, so dass sie komplett bedeckt sind. Für etwa zwölf Minuten backen.

Für den Guss: Puderzucker und das letzte Eiweiß cremig schlagen und die Plätzchen mit der Masse bestreichen.

Nährwerte pro Portion:

50 kcal, Kohlenhydrate: 8 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 2 g